Tipps für einen effektiven Muskelaufbau

 

 

Effektiver Muskelaufbau bei Pferden: Tipps für ein effektives Training und optimale Fütterung

 

Muskeln sind nicht nur für die imposante Erscheinung eines Pferdes verantwortlich, sondern spielen auch eine zentrale Rolle in Bezug auf Bewegung, Gleichgewicht und Haltung. Ein ausgeprägter Muskelaufbau ist somit entscheidend für die Gesundheit, Ausdauer und Leistungsfähigkeit von Pferden.

Die Grundpfeiler für einen effektiven Muskelaufbau bei Pferden

Ein gesunder Muskelaufbau bei Pferden erfordert eine Kombination aus korrektem Training, angepasster Fütterung und ausreichender Ruhezeit. Hier sind einige Tipps, die dir helfen können, die Muskulatur deines Pferdes aufzubauen:

Korrektes Training für individuelle Bedürfnisse

Das Training sollte auf die spezifischen Bedürfnisse jedes Pferdes abgestimmt sein. Eine ausgewogene Mischung aus Gymnastizierung, Kraft- und Ausdauertraining fördert die Muskulatur auf vielfältige Weise. Regelmäßige Bewegung ist wichtig, jedoch sollte darauf geachtet werden, dass das Pferd nicht überbeansprucht wird.

Angepasste Fütterung mit Fokus auf Aminosäuren

Eine angepasste Fütterung ist entscheidend für den Muskelaufbau bei Pferden. Das Pferd benötigt hierfür ausreichend Aminosäuren. Es gibt 3 Aminosäuren, die der Pferdekörper nicht selbst herstellen kann: Lysin, Methionin und Threonin. Diese müssen über die Nahrung aufgenommen werden. Hierzu eignet sich zum Beispiel die Esparsette. Sie ist eine Pflanze, die sowohl eine gute Aminosäurenzusammensetzung als auch Gerbstoffe enthält, die ein gesundes Darmmilieu unterstützen.

Ausreichende Ruhezeit für Erholung und Regeneration

Das Pferd benötigt ausreichend Zeit, um sich nach dem Training zu erholen und zu regenerieren. Die Intensität und Vielfalt des Trainings bestimmt die Ruhezeit zwischen den Trainingseinheiten. Die Ruhezeit kann den Muskelaufbau fördern und dazu beitragen, Verletzungen zu vermeiden.

Progressive Belastung für nachhaltigen Muskelaufbau bei Pferden

Das bedeutet, das Training schrittweise und stätig zu steigern. Das ist wichtig, um eine Überbeanspruchung der Muskeln zu vermeiden. Eine progressive Belastung hilft dabei, die Muskeln allmählich zu stärken und muskuläre Defizite aufzuholen.

Muskelaufbau und Faszien Hand in Hand?

Gemeinsam mit der Muskulatur bilden die Faszien ein einmaliges, großes Netzwerk, welches den kompletten Körper spannt und umspannt. Wird ein Muskel bewegt, kommen über das Netzwerk einige weitere Muskel in Aktion. Daher ist es gar nicht
möglich, nur einen einzelnen Muskel zu bewegen. Durch die Muskel-FaszienVerbindungen wirken sich vereinzelte Spannungen oder Verklebungen auf den gesamten Pferdekörper und damit auch auf die Muskeln deines Pferdes aus. Mehr zum Zusammenhang von Muskeln und Faszien verrate ich dir in meinem 0 € Ebook “Faszienwissen”.

Effektiver Muskelaufbau beim Pferd und Faszientherapie:

Die Faszientherapie zielt darauf ab, Verklebungen und Verspannungen in den Faszien zu lösen, was nicht nur die Flexibilität, sondern auch die Effizienz des Muskelaufbaus fördert. Durch gezielte Massagen, Dehnübungen und spezifische Bewegungsabläufe kann die Faszientherapie dazu beitragen, muskuläre Dysbalancen auszugleichen und die allgemeine Leistungsfähigkeit des Pferdes zu verbessern.

Die Kombination von klassischem Muskelaufbautraining und Faszientherapie schafft somit eine ganzheitliche Herangehensweise, die nicht nur die Muskeln stärkt, sondern auch die Strukturen, die sie umgeben. Der Erfolg dieser Methode liegt in der Synergie zwischen gezieltem Training und der Förderung der Faszienelastizität, was zu einer nachhaltigen Steigerung der Leistungsfähigkeit und zur Vermeidung von Verletzungen führen kann.

Ein zentrales Element meiner Arbeit ist die Weitergabe meines Wissens: Wenn du Fragen zu den Übungen hast, kontaktiere mich gerne per Email stefanie@fitte-pferde.deIn meinem Faszien-Onlinekurs für Pferdebesitzer und Reitbeteiligungen stelle ich dir als Pferdebesitzer/-in das individuell abgestimmte Handwerkszeug zur Verfügung, damit du dein Pferd selbst weiterbehandeln kannst. Hier findest du alle Infos zum Faszienkurs.

Weitere Übungsvideos findest du übrigens auch auf meinem Instagram Kanal.

 

< Zurück